Projekte Melanchthonkantorei 2022

07.08.2022: Daniel Roth - Missa brevis in Saint-Sulpice, Paris


02.07.22: Chorfest der Evangelischen Landeskirche in Baden, Erlöserkirche Karlsruhe

Unter dem Motto „Unisono – vielstimmig eins“ findet von 1. bis 3. Juli mitten in der Karlsruher Innenstadt das große Chorfest der Evangelischen Landeskirche in Baden statt. Mehrere tausend Sängerinnen und Sänger, Besucherinnen und Besucher werden bei den unterschiedlichen Konzerten und Mitmachangeboten erwartet.

 

Mitglieder der Melanchthonkantorei sind auch dabei.

Das Programm: Heinrich Schütz: Jauchzet dem Herrn, Heinrich Schütz: Singet dem Herrn ein neues Lied, Daniel Roth: Missa Brevis.

Link zum Chorfest


08.05.22: Händel Messias und Mozart Krönungsmesse

Plakat Konzert Melanchthonkantorei 08.05.22

Halleluja!

Georg Friedrich Händel: Messiah, II. Teil

Wolfgang Amadeus Mozart: Krönungsmesse

 

Am Sonntag, 8. Mai 2022 lädt die Melanchthonkantorei  um 17 Uhr  zum ersten großen Konzert unter Leitung der neuen Kantorin Beate Rux-Voss  in die Mannheimer Christuskirche ein.

 

Auf dem Programm stehen berühmte Werke von Händel und Mozart.

Aus Georg Friedrich Händels Messiah  wird der 2. Teil aufgeführt (Passion-Ostern), es folgt Wolfgang Amadeus Mozarts Krönungsmesse.

 

Trost und Auferstehung

 

Georg Friedrich Händels „Messiah“ zählt zu den „Sternstunden der Menschheit“, wie es Stefan Zweig im Jahr 1927 schrieb.  Das Werk ist einer überraschenden Fügung zu verdanken. Händel erlebte in den 30er Jahren eine künstlerische und persönliche Krise, die auch mit der sozialen Krise zu tun hatte, die das kulturelle Klima in England veränderte.  Die Industrialisierung trieb die Menschen in die Städte, wo sie unter teilweise katastrophalen Lebensverhältnissen existieren mussten. Überraschend sandte ihm sein Freund Charles Jennens das Libretto „The Messiah“ zu, darin Händel seine musikalische Inspiration und Schaffenskraft wiederfand und das Oratorium wie Im Rausch in nur drei Wochen komponierte. Selber getröstet durch die Bibelworte des Oratoriums, das  mit „Tröstet, tröstet mein Volk!“ aus Jesaja 40, 1, einsetzt, habe der damals 56-jährige Händel bei der Komposition geradezu seine eigene „Auferstehung“ erfahren.

 

Die Einnahmen aus der Uraufführung in Dublin und die der jährlichen Aufführungen im Londoner Foundling House spendete Händel den verschuldeten Landflüchtlingen und den Findelkindern.

Mozarts Messe in C-Dur, KV 317,  ist für das Osterhochamt 1779 im Salzburger Dom entstanden. Erst später bekam sie durch Aufführung bei Krönungszeremonien den Beinamen „Krönungsmesse“.

 

Ausführende sind neben der Melanchthonkantorei die Kammerphilharmonie Mannheim, Cornelia Winter (Sopran), Alexandra Paulmichl (Alt), Christoph Wittmann (Tenor) und Michael Roman (Bass). Die Leitung hat Beate Rux-Voss

 

Karten: 25,00 €| 20,00 €; 15,-€  für Schüler und Studenten

An der Tageskasse (ab 16.15 Uhr) oder im Vorverkauf unter https://pretix.eu/www.musikanmelanchthon.de/08.05.2022/

oder beate.rux-voss@kbz.ekiba.de

Es gelten die aktuellen Hygieneregeln